U8 holt abermals den 2. Platz!

Am gestrigen Samstag spielten unsere U7 am Vormittag und die U8 am Nachmittag beim Hallenturnier des SV Angerberg. Die U7 trat mit 2 Mannschaften an und holte die Plätze 3 und 5.

Bei der U8 begann es gleich mit einem schweren Spiel. Die Jungs von Helmut Viertler mussten gegen die Gastgeber vom SV Angerberg ran. In der letzten Herbstrunde gab es in Thiersee noch eine Niederlage. Nicht so am gestrigen Tag. Die Jungs spielte sehr gut und konnten so einen verdienten 1:4 Sieg einfahren. Das zweite Spiel hieß SK Ebbs vs. FC Kufstein. Die Ebbser spielten ein sehr gutes Turnier und somit wurden in diesem Spiel die Punkte geteilt – Endstand 2:2. Die Spiele gegen Kirchbichl und Bad Häring konnten dann wieder klar gewonnen werden (5:0 und 5:1). Da auch Ebbs die restlichen Spiele gewinnen konnte, ging der Gruppensieg an die Mannschaft mit dem besseren Torverhältnis. Da hier Ebbs und Kufstein bei +12 Toren stand, zählten die mehr geschossenen Tore, und die hatte der FC Kufstein.

Nun folgte das Kreuzspiel gegen den 2. in der Gruppe B. Auch hier hatten unsere Jungs keine größeren Probleme und gewannen mit 5:1. Das zweite Kreuzspiel Ebbs vs. Niederndorf gewann der SV Niederndorf mit 4:0. Somit hieß das Finale FC Kufstein gegen SV Niederndorf.

Nachdem sich einige Jungs noch sehr gut an die letztjährige Hallensaison erinnerten, hätte man glauben können, dass unsere Jungs sehr nervös sein würden. Dies war allerdings absolut nicht so. Sie spielten tollen Fußball, zeigten super Kombinationen und gingen auch verdient mit 1:0 in Führung. In weiterer Folge kämpften sie tapfer weiter und von Nervosität war weiterhin nichts zu spüren. Leider fiel dann doch der Ausgleich und der SV Niederndorf konnte kurz sogar noch in Führung gehen. Aber die Jungs gaben nicht auf und erkämpften sich den verdienten 2:2 Ausgleich. Dies war dann auch der  Endstand. Das Finale entschied somit das 7-Meter schießen. Auch hier blieb alles eine sehr knappe Angelegenheit. 3 Schützen durften hier genannt werden. Nach diesen Schützen gab es immer noch keinen Sieger. 4:4 hieß es am Ende. Somit musste immer ein weiterer Schütze antreten. Beide Mannschaften trafen. Beim Stand von 6:6 gab es kleinere Unstimmigkeiten, welche Schützen nun antreten durften. Diese Situation störte wohl ein wenig und somit traf unser Schütze nicht und der vom SV Niederndorf schon. Somit gab es im Finale eine knappe 6:7 Niederlage. Schade, denn der Sieg wäre an diesem Tag absolut verdient gewesen.

Kopf hoch Jungs! Auch der SV Niederndorf ist schlagbar und beim nächsten Mal nehmen wir den Sieg mit nach Kufstein.

Fotos: FC Kufstein