In Kufstein punkten die Gäste!

Es setzte am Samstagnachmittag die dritte Niederlage im 3. Heimspiel. Nach den verlorenen Partien gegen Anif (1 : 2) und den FC Pinzgau/Saalfelden (1 : 2) gingen im Match gegen den TSV St. Johann im Pongau die Punkte wieder an die Gäste und das nicht unverdient.

In den ersten Minuten zeigten beide Mannschaften guten Offensivfußball mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Gäste kamen in Minute 5 – Stefan Scherer vergab – und Minute 8 – Marco Grülls Chance konnte von Niko Schneebauer in letzter Sekunde geklärt werden – zu guten Einschussmöglichkeiten. Bei der Heimmannschaft konnte sich Mo Idrissou rechts gut in Szene setzen, seine Hereingabe fiel viel zu schwach aus (7.) und die Gäste konnten klären. In der 9. Minute wurde Stefan Schreder ideal frei gespielt, doch auch er traf das Tor nicht. Ganz anders dann Benjamin Ajibade, der nicht attackiert wurde und mit einem satten Schuss aus 18 Metern Entfernung zum 0 : 1 traf (11.). Sichtlich geschockt fand die Heimmannschaft nicht ins Spiel zurück und kassierte in der 19. Minute im Anschluss an einen Eckball das 0 : 2 – Stefan Scherer war mit dem Kopf zur Stelle. Jetzt erst erkannte man den Ernst der Lage und spielte gefälliger nach vorne, ohne jedoch Tore zu erzielen. Daniel Wurnig wurde rechts ideal frei gespielt, vergab aber die Chance auf den Anschlusstreffer (22.). Einen gut angetragenen Freistoß von Kapitän Matthias Treichl konnte der gute und wenig geprüfte Gästetormann zur Ecke abwehren (26.). Die nächste und letzte Möglichkeit vor dem Halbzeitpfiff fand Daniel Wurnig vor, der allein auf den Tormann zulief, aber an ihm scheiterte (39.). Mit 0 : 2 gingen die Mannschaften in die Kabinen.

Die Anfangsviertelstunde gehörte der Heimmannschaft, Sahin Karayüns Schuss ging knapp über das Tor (50.), Stefan Schreders Schuss konnte Goalie Dominik Waltl zur Ecke abwehren (53.) und die beste Gelegenheit den Anschlusstreffer zu erzielen, fand Mo Idrissou in der 55. Minute vor, doch Domink Waltl parierte den Schuss glänzend. Die Gäste überstürzten in dieser Phase nichts, spielten ruhig ihr Spiel und fanden Konterchancen vor. Marco Grüll setzte nach einem gut vorgetragenen Konter den Ball am langen Eck vorbei (60.), Benjamin Ajibade traf per Kopf nur die Stange (66.) und den Nachschuss setzten sie weit über das Tor. Die Gäste versetzten dann der Heimmannschaft in der 74. Minute endgültig den Todesstoß, denn Marco Grüll erzielte nach Zuspiel von Milan Screco das 0 : 3. Mo Idrissou gelang zwar dann in Minute 81 aus abseitsverdächtiger Position noch der Anschlusstreffer zum 1 : 3. Das war gleichzeitig der Endstand in dieser Partie und man wird sich im Lager der Heimischen etwas einfallen lassen müssen, will man in der Tabelle nicht noch weiter nach hinten rutschen, steht doch in der kommenden Runde mit den Altach Amateuren, die in Wörgl 4 : 0 gewonnen haben, der nächste schwere Gegner an.