Starke St. Johanner fordern den FC Kufstein!

Teile
  •  
  •  
  •  

Die Mannschaft, die letztes Jahr in der Tiroler Liga im letzten Spiel den Klassenerhalt geschafft hatte, mit Thomas Handle einen neuen Trainer hat und bereits zwei Spiele im Kerschdorfer Tirol Cup (Siege in Niederndorf und Ebbs) absolvierte, bot dem FC Kufstein lange Zeit Paroli und musste sich doch mit 0 : 1 geschlagen geben.

Thomas Handle hatte seine Mannschaft hervorragend auf den FC Kufstein eingestellt und dieser eröffnete sich in der 8. Minute die erste Möglichkeit, doch der Schuss von Andreas Lovrec konnte FCK-Tormann Julian Weiskopf klären. Die Kufsteiner hielten dagegen und Lovre Knezevic spielte ideal auf Daniel Wurnig, dieser nahm den Ball direkt und jagt den Ball über die Querlatte. Im Anschluss daran dann die beste Zeit des FC Kufstein, Lovre Knezevic zog außerhalb des Sechzehnmeterraums ab, den Schuss konnte Goalie Georg Pendl erst im Nachgreifen sichern (15.) und in der 16. Minute flanke Stefan Schlichenmaier zur Mitte, doch die Hereingabe wurde kläglich vergeben. Bis zur Halbzeit bot sich den Zuschauern ein abwechslungsreiches, mit hohem Tempo geführtes Cupspiel, in dem der Regionalligist mehr Spielanteile hatte. Mit 0 : 0 schickte Schiri Nenad Kostacevic die Mannschaften in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Miroslav Hrebik die erste Chance für die Heimischen, doch sein Schuss verfehlte nur knapp das Tor (52.). Die Handle Truppe hätte dann in der 62. Minute bei einem Konter das 1 : 0 machen müssen, doch Alexander Bliem scheiterte an Goalie Julian Weiskopf. Drei Minuten später traf Mathias Treichl mit einem Freistoß nur die Stange. Dann reagierte Trainer Markus Duftner, brachte für Lovre Knezevic Mo Idrissou und dieser machte nur eine Minute nach seiner Einwechslung nach gutem Zuspiel von Daniel Wurnig das 0 : 1 (66.). Das war jetzt aber der Weckruf für die Heimmannschaft und diese rannte nun unentwegt auf das Kufsteiner Tor, hatte gute Möglichkeiten, die sie aber nicht konsequent zu Ende spielten. In der 83. Minute traf Daniel Wurnig bei einem guten Konter die Stange, den Nachschuss von Stefan Schreder hielt Goalie Georg Pendl. Die Kufsteiner brachten den knappen Erfolg über die Distanz und stehen in der nächsten Runde des Kerschdorfer Tirol Cups.