Unerwartete Niederlage!

Das auf Montag verschobene Meisterschaftsspiel gegen den SV Thiersee entpuppte sich als ein Schlag gegen die hohen Erwartungen. Unser Team hatte zwar viel Ballbesitz, aber wenig zusammenhängende Aktionen. Viele Spieler versuchten sich in Einzelaktionen, konnten aber die dicht gestaffelte Hintermannschaft der Gäste nie ernsthaft in Gefahr bringen. Die Gäste zeigten im Kontern ihre Gefährlichkeit, bereits in der 11. Minute hatte Sandro Dornauer die erste gute Möglichkeit. In der 30. Minute wurde den Juniors ein Tor wegen Abseitsstellung aberkannt und in der 35. Minute konnte Lukas Tauber mit einer guten Parade nach einem Freistoß das Tor noch sauber halten. In der 38. Minute schloss dann aber Sandro Dornauer einen guten Konter mit dem 0 : 1 ab. Zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdient.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Gäste nach einem Abspielfehler an der Mittellinie die erste gute Möglichkeit, die Führung auszubauen. Die Gäste standen hinten weiterhin bombensicher und nach einem weiteren guten Gegenangriff erhöhte Georg Gruber nach einem guten Zuspiel von Matthias Bellinger auf 0 : 2 (62.). Unsere Juniors hätten an diesem Abend noch länger spielen können, Tormöglichkeiten waren Mangelware. Lediglich nach einem Freistoß von Burak Güner an die Stange hätte Lukas Hofmann den Abpraller im Tor unterbringen können, was er aber nicht tat. So blieb es dabei und die Mannschaft verließ den Platz mit hängenden Köpfen.

Fazit: Gegen eine tief stehende Gästemannschaft konnten die Juniors keine Mittel finden und mussten in Kontern die Gegentreffer hinnehmen.

Fotos: FC Kufstein