Hoffmann Festspiele im Grenzlandstadion!

Die Juniors lieferten gegen den FC Kramsach/Brandenberg eine hervorragende Leistung ab. Bereits in der 8. Spielminute erzielte Lukas Hofmann nach Zuspiel von Engincan Gündogdu die 1 : 0 Führung. Nur drei Minuten später lief Alexander März alleine auf Goalie Martin Madersbacher zu, konnte aber den Ball nicht im Tor unterbringen. In weiterer Folge erarbeiteten sich die Juniors Chance um Chance, doch es dauerte bis zur 34. Minute bis zum nächsten Torjubel. Das 2 : 0 erzielte Alexander März. Elias Egger hatte mit seinem Schuss an die Stange Pech (43.). Besser machte es Lukas Hofmann, er erzielte noch vor dem Pausenpfiff das 3 : 0 (44.).

Mit einem komfortablen Vorsprung ging es in die Pause. Nach Wiederbeginn erzielten dann die Gäste nach einem Abspielfehler im Mittelfeld der Juniors durch Christoph Wurzenrainer, der von der Mittellinie den weit vor dem Tor stehenden Goalie Mario Stockenreiter überraschte, den Anschlusstreffer zum 3 : 1 (49.). Das war aber dann wieder ein Weckruf und die Juniors übernahmen das Kommando. Von der 63. bis zur 73. Minute war dann die Zeit des Lukas Hofmann. In der 63. Minute erzielte er nach Zuspiel von Sahin Karayün das 4 : 1, mit der Hacke, in der 66. Minute das 5 : 1, in der 72. Minute mit der Fußsohle das 6 : 1 und in der 73. Minute nach Zuspiel von Samuel Feichtner das 7 : 1. Die Gäste verkürzten nur 2 Minuten später durch Christoph Wurzenrainer  auf 7 : 2. Ein Schuss von Engincan Gündogdu verfehlte in der 86. Minute nur knapp das Ziel.

Nach exakt 90 Minuten pfiff Schiedsrichter Ali Mutlu die Partie ab und die Juniors stehen nach 2 Spielen mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze.

Am kommenden Samstag kommt es nun zum Derby in der Schwoich, die ebenfalls mit zwei Siegen in die Meisterschaft starteten.

Fotos: FC Kufstein