Erfolgreiches Wochenende für beide Kampfmannschaften!

Nachdem unser RLT-Team am Dienstag das Spiel in Hall mit 4 : 0 gewonnen hatte und dadurch die Tabelle anführte, kam es am Sonntag zur Matinee gegen den SV Wörgl, der sein Auftaktspiel gegen den FC Kitzbühel mit 1 : 0 gewonnen hatte, zu einem brisanten Bezirksderby.

Die Heimmannschaft begann stark, musste aber nach nur 2 Minuten nach einer schweren Verletzung von Julian Jirka, bereits etwas umstellen. Für ihn kam Stefan Schlichenmaier, der dann aber ein starkes Spiel zeigte. In Minute 7 konnten die Gäste drei Torversuche der Kufsteiner mit vereinten Kräften zunichte machen. Eine starke Phase, die sich ein Tor verdient hätte, zumal Bojan Margic per Kopf nach Freistoß von Ronald Gercaliu scheiterte und weitere Möglichkeiten ungenützt blieben. Die Gäste hatten in der 20. Minute eine Möglichkeit, doch sie wurde kläglich vergeben. Kufstein die klar bessere Mannschaft, die durch Bojan Margic in der 25. Minute die nächste Chance vorfanden, sein Schuss ging ins Außennetz. Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff setzte sich Daniel Wurnig auf der rechten Seite gut durch, seine Flanke konnte der Dreifachtorschütze von Hall, Ygor Vieira, per Kopf alleinstehend nicht in den Maschen unterbringen. Zwei Minuten später zeichnete sich Mario Stockenreiter aus, er drehte einen Freistoß von Drazan Kekz über die Querlatte. Dann passierte nichts mehr Nenneswertes bis zur Pause, sodass es mit 0 : 0 in die Kabinen ging.

Nach Wiederbeginn dann die stärkste Phase der Gäste, die durch einen Freistoß von Drazan Kekez in der 51. Minute mit 1 : 0 in Führung gingen. In der 57. Minute schoss er eine weitere gute Möglichkeit über die Querlatte. In der 62. Minute dann der Ausgleich zum 1 : 1 durch Daniel Wurnig, wobei der Gästetormann keine glückliche Figur machte. Die Kufsteiner übernahmen wieder das Kommando und stellten durch Daniel Wurnig innerhalb von 7 Minuten auf 2 : 1. Dann folgten einige härtere Einlagen, es blieb aber ohne gröbere Verletzungen und beim zweiten Sieg der neu formierten Kufsteiner Mannschaft unter Neotrainer Denis Husic.

Fazit: Ein teilweise hart geführtes Bezirksderby brachte den zweiten Sieg für die neu formierte K Auch unsere Juniors  feierten in Walchsee ein Erfolgserlebnis ufsteiner Mannschaft, in der sehr viel Potenzial für die Zukunft schlummert.

Auch unsere Juniors  feierten in Walchsee ein Erfolgserlebnis

Trotzt frühen Rückstandes – Mario Baumgartner zog außerhalb des Strafraumes ab und erzielte bereits in Minute 5 die Führung – ließ sich unsere Mannschaft nicht hängen und kämpfte sich ins Spiel zurück. In Minute 25 erzielte Samuel Feichtner den Ausgleich zum 1 : 1 und Alvin Husic erzielte noch vor dem Pausenpfiff die 2 : 1 Führung (41.). Mit einer guten ersten Halbzeit und Führung unserer Juniors ging es in die Kabinen.

Nach Wiederbeginn dauerte es nicht lange, ehe die Heimischen durch Michael Schönauer zum 2 : 2 ausglichen (51). Unsere junge Truppe legte sofort nach und Lukas Hofmann brachte nur eine Minute später die Juniors mit 3 : 2 in Führung. Wer aber glaubte, dass das schon die letzten Tor waren, wurde eines Besseren belehrt. Bereits in Minute 60 erneut der Ausgleich zum 3 : 3 durch Michael Schönauer. Dann ereignete sich längere Zeit nichts, außer dass der eingewechselte Yunus Kulazli auf Seiten der Kufsteiner nach zwei Fouls mit gelb/rot des Feldes verwiesen wurde (76.). Dann schnürte Lukas Hofmann mit seinem zweiten Tor einen Doppelpack zur 4 : 3 Führung (79.), trotz Unterzahl. Das war es aber noch nicht: der ebenfalls eingewechselte Hakan Yücle glich in der 86. Minute zum 4 : 4 aus. In der Nachspielzeit dann doch noch der Siegtreffer zum 5 : 4 durch Alexander März, der seine Leistung mit einem Last-Minute-Tor krönte.

Fazit: Die junge und spielerisch starke Mannschaft muss die Fehler in der Hintermannschaft verbessern, dann ist ihr im Laufe der Meisterschaft einiges zuzutrauen.

Fotos: Friedl Schwaighofer:

Fotos: Bente Stadtland Fotografie