Kufstein schlägt den Tabellenführer!

Nach vier Niederlagen in Folge gastierte mit dem Tabellenführer SV Telfs die Überraschungsmannschaft der Regionalliga Tirol in der Kufstein Arena. Nach vorsichtigem Beginn beider Mannschaften übernahmen die Gäste immer mehr die Initiative. In der 15. Minute tauchte Michael Augustin plötzlich im Strafraum der Heimischen auf, doch Stefan Schlichenmaier konnte mit einem guten Tackling den Führungstreffer verhindern. In der selben Minute missglückte David Bower eine Kopfballrückgabe zu Tormann Lukas Tauber, doch David besserte seinen Fehler aus und konnte zur Ecke abwehren. Nur wenige Minuten später spielte Stefan Schlichenmaier rechts ideal auf Daniel Wurnig, doch sein Schuss ging knapp drüber (22.). Praktisch im Gegenzug dann die kalte Dusche für die Heimmannschaft – Michael Augustin wurde ideal frei gespielt und erzielte die nicht ganz unverdiente Führung für den Tabellenersten. Daniel Wurnig hatte nur drei Minuten später die Antwort auf seine Art parat – er zog außerhalb des 16-Meterraumes ab und traf ins lange Kreuzeck – ein Tor der Marke Tor des Monats. Nachdem sich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr viel Erwähnenswertes ereignete, ging es mit dem 1 : 1 in die Kabinen.

Nach Wiederbeginn plätscherte die Partie so hin und her, ohne dass sich nennenswerte Möglichkeiten ereigneten. Es dauerte bis zur 71. Minute, bis sich der Torjubel für die Heimischen einstellte. Nachdem Daniel Wurnig herrlich frei gespielt wurde, rannte er alleine auf Goalie Daniel Mittermair zu und erzielte mit einem satten Schuss die Führung zum 2 : 1. Lukas Hofmann hätte dann in Minute 74 alles klar machen können, sein Kopfball verfehlte aber um Zentimeter das Gehäuse. Nun waren die Gäste gefordert, doch sie waren an diesem Tag nicht mehr in der Lage, dem Spiel eine Wende zu geben. Am Ende stand der 2 : 1 Erfolg des FC Kufstein fest und somit musste der SV Telfs den Platz an der Sonne an den SC Schwaz abgeben, der in Fügen mit 2 : 0 gewann.

Fazit: Trotz Fehlens einiger Stammspieler (Gavric und Pfeifer krankheitsbedingt, Feichtner verletzungsbedingt und Lovrec auf Grund seiner 5. gelben Karte) konnte die Heimmannschaft den Tabellenführer fordern und ging als verdienter Sieger vom Platz. Im letzten Heimspiel gegen die WSG Tirol Amateure könnten noch weitere 3 Punkte eingefahren werden, sodass man zufrieden in die Zukunft blicken könnte.

Fotos: FC Kufstein