Ein Remis zum Auftakt in die neue Saison zu Haus!

Teile
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bereits im ersten Spiel der neuen Saison traf der FC Kufstein auf den SV Wörgl. Die Gäste dominierten die ersten 30 Minuten, drängten die Heimischen in ihre Hälfte zurück. Kufstein verteidigte sehr geschickt. 

Gefahr im Kufsteiner Strafraum war in dieser Zeit nur einmal nach einem Eckball in der 24. Minute. Julian Jirka köpfte alleinstehend aber über das Gehäuse. Ab der 30. Minute fand Kufstein besser ins Spiel. Erwähnenswert noch ein Weitschuss von Marvin Schöpf, den aber Lukas Tauber sicher aufnehmen konnte. Mit 0 : 0 ging es in die Kabinen.

Nach Wiederbeginn dann die beste Zeit der Heimmannschaft. Andreas Lovrec wurde ideal in Szene gesetzt, dieser legte sich den Ball aber zu weit vor und David Stöckl im Tor der Wörgler hatte kein Problem, den Ball sicher auf zu nehmen (50.). Nur eine Minute später ein weiterer Konter über Wurnig, der Winkel zum Tor war aber eher schon schwierig und auch er konnte den Ball nicht im Netz unterbringen. Als dann Sinan Bicer nach einem Alleingang in der 58. Minute das 0 : 1 erzielte, drängten die Gäste auf den zweiten Treffer. Burkibar Kilton Cisse setzet in der 60. Minute einen flach angetragenen Schuss am langen Eck vorbei ins Torout. Nach einem Foul in Strafraumnähe legte sich Daniel Wurnig den Ball zurecht. Sein Schuss wurde unhaltbar für Tormann David Stöckl zum 1 : 1 abgefälscht (62.). Eine große Chance zum Siegtreffer fand in der 69. Minute Dominik Sadler vor. Er lief allein auf Goalie Stöckl zu, setzte den Ball aber neben das Tor. Bis zum Schlusspfiff entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, ohne dass dabei aber noch Zählbares herausschaute. Nach 94 Minuten beendete der Schiedsrichter die Partie mit einer Punkteteilung.

Fotos: FC Kufstein