Erste Niederlage in der 9. Runde!

Teile
  •  
  •  
  •  

In der laufenden Meisterschaft war der FC Kufstein noch ungeschlagen. In diesem Spiel hatte man sich zwar viel vorgenommen, ging aber als Verlierer vom Platz.

Eine von Trainer Bernhard Hanser gut eingestellte Kitzbüheler Mannschaft ging sehr ambitioniert an dieses Derby heran und nach einem ersten Abtasten hatten die Gäste in der 25. Minute die erste dicke Chance, Christian Pauli scheiterte aber am Kufsteiner Goalie Lukas Tauber. Im Gegenzug klärte Nazar Penkovets einen gut angetragenen Schuss von Mario Andric zur Ecke. Nur wenige Sekunden nach dieser Möglichkeit die nächste Gefahr, für die Christian Pauli sorgte. In Minute 31 zirkelte Sahin Karayün einen Freistoß auf das kurze Eck, der Goalie war aufmerksam und konnte klären. In der 33. Minute ein guter Angriff über links, doch der Schuss von Daniel Wurnig landete im Außennetz. In der 35. Minute war es dann soweit. Simon Viertler wurde ideal in Szene gesetzt und erzielte das 0:1. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabinen.

Kufstein begann in Halbzeit zwei stark, schwächte sich aber dann durch die gelb/rote Karte von Tomas Dadic selbst. Nun wollte die Heimmannschaft den Ausgleich, doch die Gäste waren im Konter immer wieder gefährlich. Zuerst prüfte Bojan Margic mit einem Drehschuss Lukas Tauber (62.) und in Minute 67 fiel dann das 0:2, Torschütze war wieder Simon Viertler. Bis zum Schlusspfiff ließen die Gäste noch weitere gute Möglichkeiten auf einen höheren Erfolg aus. In der 75. Minute jagte Christian Pauli die Kugel über das Tor, Bojan Margic traf nach Zuspiel von Christian Pauli den Kasten auch nicht (77.). Erwähnenswerte Aktionen in dieser Phase auf Seiten der Heimischen: Stefan Schreder spielte ideal auf Dejan Milankovic, er vergab (76.). In der 88. Minute ging der Ball an Freund und Feind vorbei, doch Dejan Milenkovic war so überrascht und konnte den Ball auch nicht im Netz unterbringen. Nach 5 Minuten Nachspielzeit beendete der Schiedsrichter diese Partie.

Fazit: Eine kompakt auftretende Gästemannschaft fügte einer etwas verunsicherten Heimmannschaft die erste Niederlage im laufenden Bewerb zu. Wiedergutmachung ist also am Samstag um 16:30 im Bezirksderby gegen den SV Wörgl angesagt.

Fotos: FC Kufstein