Unnötige Niederlage im Bezirksderby!

Teile
  •  
  •  
  •  

Nach zuletzt guten Leistungen – Sieg gegen Schwaz und Remis gegen Kitzbühel – war der SV Wörgl zu Gast in der Kufstein Arena. Die Mannschaft von Trainer Denis Husic begann sehr druckvoll, konnte aber die Hintermannschaft der Heimischen nicht wirklich in Gefahr bringen. 

Nach etwa zwanzig Minuten kamen die Kufstein besser ins Spiel und hatten durch Stefan Schreder die Möglichkeit auf das 1:0, doch sein Schuss wurde zur Ecke abgewehrt. In weiterer Folge entwickelte sich ein Spiel zwischen den beiden Strafräumen. In der 36. Minute fand dann der SV Wörgl durch ihren Topscorer Peter Kostenzer ihre Topchance vor, doch dieser setzte den Ball neben das Tor. Mit einem gerechten 0:0 ging es in die Kabinen.

Kurz nach Wiederbeginn dann die entscheidende Szene: Faruk Zeric sah die rote Karte. Durch diesen Platzverweis bekamen die Gäste wieder mehr Brust und spielten gefällig nach vorne und bereits in der 56. Minute stellte Marco Kofler aus einem Getümmel heraus auf 0:1. Nun hatten die Wörgler ein leichtes Spiel, sie ließen den Ball geschickt in ihren Reihen laufen und die Kufsteiner konnten keine wirklich gefährlichen Akzente nach vorne setzten. In der Nachspielzeit vergab Peter Kostenzer, der allein auf Goalie Julian Weiskopf zulief, das 0:2.

Fazit: Mit einer unnötigen Aktion wurde das Match zu Gunsten der Gäste entschieden.

Bericht: Johann Schlichenmaier/Fotos: FC Kufstein